Kann die Einnahme von Aspirin Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft wirklich erhöhen?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Beginnen Sie damit, einen gesunden Lebensstil zu verbessern, IVF auszuprobieren oder Fruchtbarkeitspillen zu nehmen. Untersuchungen haben ergeben, dass die Einnahme von niedrig dosiertem Aspirin die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen kann, insbesondere bei Frauen mit Entzündungen oder einer früheren Fehlgeburt. Neugierig? Sehen Sie sich die folgende Rezension an.

Das Potenzial von Aspirin, die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen

Eine Studie, die auf der Jahrestagung der American Society of Reproductive Medicine in Baltimore vorgestellt wurde, zeigte, dass das Medikament Aspirin die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen kann.

An der Studie nahmen 1.228 Frauen im Alter von 18 bis 40 Jahren teil, die in den letzten 12 Monaten eine Fehlgeburt hatten. Alle diese Frauen hatten eine systemische Entzündung, die in zwei Gruppen eingeteilt wurde, nämlich jeden Tag Aspirin zu nehmen und nichts zu nehmen.

Die Ergebnisse zeigten, dass Frauen, die Aspirin einnahmen, eine um 17 bis 20 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit hatten, schwanger zu werden, als Frauen, die nichts tranken.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass täglich eingenommenes Aspirin das Potenzial hat, Entzündungen im Körper zu reduzieren, die Durchblutung des Beckens zu erhöhen und die Gebärmutterschleimhaut zu verdicken, wodurch eine sicherere Gebärmutterumgebung für die Entwicklung des Embryos geschaffen wird.

Ist es sicher, Aspirin zu nehmen, um schnell schwanger zu werden?

Aspirin ist ein Salicylat-Medikament, das normalerweise zur Behandlung von Fieber, Entzündungen und zur Linderung von leichten Schmerzen im Körper verwendet wird. Es wird auch als Thrombozytenaggregationshemmer verwendet, um das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall zu reduzieren.

Obwohl Studien das Potenzial von Aspirin zur Steigerung der weiblichen Fruchtbarkeit festgestellt haben, sollte Aspirin nicht wahllos angewendet werden. Viele Gesundheitsexperten stimmen der Verwendung dieses Medikaments aus verschiedenen Gründen immer noch nicht zu, nämlich dem Risiko von Nebenwirkungen und der Wirksamkeit des Medikaments bei jeder Frau.

Die Anwendung von Aspirin zur Fruchtbarkeitsbehandlung ist nur unter ärztlicher Aufsicht erlaubt. Darüber hinaus ist diese Behandlung eher für Frauen gedacht, die versuchen, schwanger zu werden, aber unter Bedingungen wie:

  • Hatte in den letzten 12 Monaten eine Fehlgeburt
  • wenn Sie eine entzündliche Beckenerkrankung oder ein polyzystisches Ovarialsyndrom haben

Auf der Seite Medical New Today berichten Forscher der University of Utah und des National Institute of Child Health and Human Development (NICHD), dass Aspirin für diese Behandlung nur in geringen Dosen, nämlich 81 mg pro Tag, verwendet werden sollte.

Für Frauen mit Allergien oder empfindlichen Magenbeschwerden wird die Einnahme von Aspirin nicht empfohlen, da dies ein Gesundheitsrisiko darstellen kann.

Die regelmäßige Einnahme von Aspirin bei gesunden Frauen wurde laut Forschung mit dem Risiko von Dickdarmkrebs, Herzerkrankungen, Schlaganfällen und schweren Blutungen in Verbindung gebracht.

Konsultieren Sie einen Arzt, wenn Sie einen Schwangerschaftsplan haben

Anstatt Aspirin einzunehmen, kann Ihr Arzt einen sichereren Weg wählen, um Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Raten Sie natürlich, Ihren Lebensstil zu ändern, um gesünder zu sein, wie zum Beispiel das Rauchen aufzugeben und die Gewohnheit, Alkohol oder Koffein zu trinken. Ihr Arzt wird auch sicherstellen, dass Sie gesunde, nahrhafte Lebensmittel zu sich nehmen und regelmäßig Sport treiben.

Wenn Ihre Fruchtbarkeit aufgrund gesundheitlicher Probleme beeinträchtigt ist, wird Ihr Arzt Ihnen helfen, Ihre Symptome und Beschwerden zu lindern, damit sich Ihr Menstruationszyklus verbessert und Ihr Körper eine sichere Befruchtung des Fötus unterstützen kann.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found