Verschiedene Komplikationen aufgrund von Gebärmutterhalskrebs -

Gebärmutterhalskrebs ist eine der tödlichsten Krankheiten, die Frauen angreifen können. Wenn Gebärmutterhalskrebs nicht sofort behandelt wird und ein fortgeschrittenes Stadium erreicht hat, kann er verschiedene andere Probleme verursachen. Sehen Sie sich in der folgenden Übersicht einige der möglichen Komplikationen an, die durch Gebärmutterhalskrebs entstehen.

Körperzustand aufgrund von Komplikationen bei Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs kann auftreten, wenn abnormale Zellen im Gebärmutterhals (Gebärmutterhals) unkontrolliert wachsen. Diese abnormalen Veränderungen in Gebärmutterhalskrebszellen werden im Allgemeinen durch eine Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV) verursacht. Diese abnormen Zellen wachsen zunächst nur um den Gebärmutterhals herum und verursachen keine Symptome.

Das Fehlen von Symptomen, die auf Gebärmutterhalskrebs hinweisen, führt dazu, dass viele Menschen dazu neigen, keine Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs wie Pap-Abstrichen oder VIA-Untersuchungen durchzuführen. Tatsächlich können Sie bei regelmäßiger Früherkennung Anomalien von Anfang an erkennen und Komplikationen vorbeugen.

Aber leider kommen die meisten Patienten mit Gebärmutterhalskrebs erst zur Behandlung, wenn Komplikationen im fortgeschrittenen Stadium aufgetreten sind. Bis zu 70 % der Fälle befanden sich in fortgeschrittenen Stadien von Gebärmutterhalskrebs. Dies bedeutet, dass sich der Krebs auf andere Teile des Körpers ausgebreitet hat, was die Heilung immer schwieriger macht.

Wenn Sie sich nicht sofort einer Behandlung von Gebärmutterhalskrebs unterziehen, entweder mit Medikamenten oder einer natürlichen Behandlung von Gebärmutterhalskrebs, kann dies natürlich zu verschiedenen Komplikationen aufgrund von Gebärmutterhalskrebs führen.

Komplikationen durch fortgeschrittenen Gebärmutterhalskrebs

Wenn Krebszellen wachsen und sich ausbreiten, können verschiedene Komplikationen aufgrund von Gebärmutterhalskrebs in einem fortgeschrittenen Stadium auftreten, darunter:

1. Der Schmerz der Krebsausbreitung

Eine mögliche Komplikation von Gebärmutterhalskrebs sind starke Schmerzen, wenn sich der Krebs auf Ihre Nerven, Knochen oder Muskeln ausgebreitet hat. Einige Schmerzmittel können jedoch normalerweise verwendet werden, um die Schmerzen zu lindern.

Wenn Schmerzmittel nicht viel helfen, versuchen Sie, mit Ihrem Arzt über andere Medikamente zu sprechen, die eine stärkere Wirkung haben können. Zur Schmerzkontrolle ist auch eine kurzfristige Strahlentherapie wirksam.

2. Nierenversagen

Nach Berichten des NHS ist Nierenversagen eine der Erkrankungen, die aufgrund von Gebärmutterhalskrebs auftreten können. Die Nieren haben die Funktion, Abfallstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Dieser Abfall wird über Kanäle, die Harnleiter genannt werden, mit dem Urin ausgeschieden. Die Nierenfunktion kann durch einen einfachen Bluttest überwacht werden, der als Serumkreatininspiegel bezeichnet wird.

In einigen Fällen von fortgeschrittenem Gebärmutterhalskrebs kann der Krebs Komplikationen verursachen, da er auf den Harnleiter drückt. Dadurch wird der Harnfluss daran gehindert, die Nieren zu verlassen. Die Ansammlung von Urin in den Nieren wird als Hydronephrose bezeichnet.

Dieser Zustand kann dazu führen, dass die Nieren anschwellen und sich dehnen. Eine schwere Hydronephrose kann die Nieren schädigen und dazu führen, dass sie ihre gesamte Funktion verlieren. Dieser Zustand wird als Nierenversagen bezeichnet.

3. Blutgerinnsel

Fast genauso wie bei anderen Krebsarten ist ein weiteres Ergebnis von Gebärmutterhalskrebs Blutgerinnsel. Das Risiko steigt nach einer Chemotherapie und postoperativer Ruhe.

Darüber hinaus kann das Auftreten eines großen Tumors die Blutgefäße im Becken drücken. Dies verlangsamt den Rückfluss und schließlich verursacht Gebärmutterhalskrebs Komplikationen in Form von Blutgerinnseln in den Beinen .

Dieser Zustand kann tödlich sein, wenn ein Blutgerinnsel aus den Venen in den Beinen in die Lunge gelangt und die Blutversorgung der Lunge blockiert. Dieser Zustand wird als Lungenembolie bezeichnet.

Dieser Zustand, der in den Beinen auftritt, kann mit einer Kombination aus blutverdünnenden Medikamenten wie Heparin oder Warfarin behandelt werden. Verpackung Strümpfe Oder Leggings können auch dazu beitragen, die Durchblutung im ganzen Körper zu verbessern.

4. Übermäßige Blutung

Übermäßige Blutungen können auftreten, wenn sich Komplikationen von Gebärmutterhalskrebs auf die Vagina, den Darm oder die Blase ausgebreitet haben. Komplikationen von Gebärmutterhalskrebs können im Rektum oder in der Vagina auftreten. Auch beim Wasserlassen kann es zu Blutungen kommen.

Kleinere Blutungen können mit einem Medikament namens Tranexamsäure behandelt werden. Dieses Arzneimittel kann die Blutgerinnung unterstützen und dadurch die Blutung stoppen. Die Strahlentherapie ist auch wirksam, um Blutungen aufgrund von Krebs zu stoppen.

5. Fistel

Fistel ist eine seltene Komplikation von Gebärmutterhalskrebs. Normalerweise tritt nur etwa einer von 50 Fällen von fortgeschrittenem Gebärmutterhalskrebs auf.

Eine Fistel ist die Bildung einer abnormalen Verbindung oder eines Kanals zwischen zwei Körperteilen. Bei Gebärmutterhalskrebs kann sich eine Verbindung zwischen Blase und Vagina ausbilden.

Dieser Zustand kann zu ununterbrochenem Wasserlassen aus der Vagina führen. Manchmal kann eine Fistel zwischen der Vagina und dem Rektum auftreten.

Eine Operation ist normalerweise erforderlich, um diesen Zustand zu korrigieren. Bei Frauen mit fortgeschrittenem Gebärmutterhalskrebs ist das Verfahren jedoch oft nicht möglich, da der Zustand der Patientin bereits sehr schwach ist.

6. Abnormaler vaginaler Ausfluss

Eines der Symptome von Gebärmutterhalskrebs, die als Folge dieser Erkrankung auftreten können, ist ein abnormaler Ausfluss aus der Scheide. Abnormaler vaginaler Ausfluss aufgrund von Gebärmutterhalskrebs kann schlecht riechen und übermäßig sein.

Vaginaler Ausfluss kann aus verschiedenen Gründen auftreten, z. B. durch Schädigung von Gewebezellen, Schädigung der Blase oder des Darms, die zu Undichtigkeiten führt, oder aufgrund von bakteriellen Infektionen der Vaginalorgane.

Um diesen Zustand zu behandeln, können Sie ein antibakterielles Gel verwenden, das Metronidazol enthält. Sie können auch Kleidung tragen, die Holzkohle (Kohlenstoff) enthält. Kohlenstoff ist eine chemische Verbindung, die schlechte Gerüche sehr effektiv absorbiert.

Komplikationen bei Gebärmutterhalskrebs aufgrund der Behandlung

Es gibt eine Reihe von Behandlungen, die auf die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs abzielen, an dem Sie leiden. Wie man Gebärmutterhalskrebs behandelt, der im Allgemeinen eine Option ist, die von Hysterektomie, Strahlentherapie, gezielter Therapie, Chemotherapie und Immuntherapie reicht.

Obwohl es helfen kann, die Schwere von Gebärmutterhalskrebs zu reduzieren, birgt diese Behandlungsmethode das Risiko, eine oder mehrere Nebenwirkungen zu verursachen. Hier sind einige der Folgen, die durch die Behandlung von Gebärmutterhalskrebs entstehen:

1. Frühe Wechseljahre

Eine der Folgen der Behandlung von Gebärmutterhalskrebs ist die frühe Menopause. Eine vorzeitige Menopause kann eintreten, wenn die Gebärmutter und die Eierstöcke operativ entfernt werden, oder es kann daran liegen, dass die Gebärmutter und die Eierstöcke während der Behandlung mit Strahlentherapie beschädigt werden.

2. Vaginale Verengung

Eine der Folgen, die durch die Strahlentherapie von Gebärmutterhalskrebs entstehen, ist eine Verengung der Vagina. Dieser Zustand kann den Sex erschweren, sogar sehr schmerzhaft machen. Dieser Zustand macht Sie jedoch nicht unfruchtbar.

Um das Auftreten von Schmerzen zu verhindern, können Sie eine Hormoncreme auf die Vagina auftragen, um die Feuchtigkeit in der Vagina zu erhöhen und den Sex zu erleichtern. Darüber hinaus können auch Vaginaldilatatoren zur Behandlung verwendet werden.

3. Das Auftreten von Lymphödemen

Lymphödeme sind eine der Komplikationen, die bei der Behandlung von Gebärmutterhalskrebs auftreten können. Lymphödeme sind Schwellungen, die normalerweise in den Händen oder Füßen auftreten, weil das Lymphsystem (Lymphe) blockiert ist.

Das Lymphsystem ist ein wichtiger Teil des Immunsystems und des Kreislaufsystems des Körpers. Wenn Lymphknoten aus Ihrem Becken entfernt werden, funktioniert das Lymphsystem möglicherweise nicht normal.

Tatsächlich besteht eine der Funktionen des Lymphsystems darin, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körpergewebe zu entfernen. Eine Störung dieses Prozesses kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit im Körpergewebe führen, die zu Schwellungen führt.

Bei Menschen mit Gebärmutterhalskrebs tritt diese Komplikation normalerweise in den Beinen auf. Um die auftretende Schwellung zu reduzieren, können Sie Übungen und spezielle Massagetechniken durchführen. Auch hier können spezielle Bandagen oder Bandagen helfen, Komplikationen durch eine Gebärmutterhalskrebs-Behandlung zu überwinden.

Damit Sie nicht mit möglichen Komplikationen oder Nebenwirkungen durch die Behandlung rechnen müssen, wird empfohlen, sich um die Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs zu bemühen.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found