Einfache Möglichkeiten, sich auf Kokosöl für schuppenfreies Haar zu verlassen

Kokosöl wird häufig als natürliches Mittel zur Behandlung verschiedener Arten von Gesundheitsproblemen verwendet. Es wird sogar angenommen, dass die Verwendung von Kokosöl für das Haar das Haar vor Juckreiz auf der Kopfhaut, Haarausfall und sogar hartnäckigen Schuppen schützt.

Wie kann Kokosöl Schuppen behandeln?

Schuppen sind Hautschuppen, die von der Schicht abgestorbener Hautzellen auf dem Kopf stammen. Schuppen werden normalerweise durch eine Pilzinfektion, Ekzeme, Psoriasis, empfindliche Kopfhaut oder trockene Kopfhaut verschlimmert. Auch eine falsche und nachlässige Haarpflege verschlimmert diesen Zustand.

Nun, dann soll Kokosöl in der Lage sein, Schuppen zu behandeln, weil es die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen kann. Dieses an Antioxidantien reiche Öl soll auch die Kopfhaut vor freien Radikalen schützen, das Wachstum und die Reparatur von Hautgewebe beschleunigen, Pilzinfektionen abwehren und leichter in die Hautschichten aufgenommen werden als andere Ölarten.

So verwenden Sie Kokosöl für schuppenfreies Haar

Es gibt viele Möglichkeiten, die Sie ausprobieren können, wenn Sie sich auf Kokosöl für Schuppenhaare verlassen. Hier sind einige empfohlene Tipps.

1. Direkt auf die Kopfhaut auftragen

Waschen Sie Ihre Haare zunächst wie gewohnt. Sobald Ihr Haar trocken ist, tragen Sie Kokosöl auf Ihre Kopfhaut auf und massieren Sie es 3-5 Minuten lang mit den Fingern. Optimieren Sie die Vorteile von Kokosöl für Ihr Haar, indem Sie es gleichmäßig auf den Kopf auftragen.

Spülen Sie Ihr Haar nach 5-10 Minuten mit warmem Wasser aus und trocknen Sie es dann. Führen Sie diese Routine einmal pro Woche durch, bis Ihre Schuppen reduziert zu sein scheinen.

2. Machen Sie eine Haarmaske

Bereiten Sie Kokosöl, Olivenöl, Honig und Joghurt zu, jeweils bis zu 2 Esslöffel. Alle Zutaten mischen, bis die Textur eine Paste bildet, auf die Kopfhaut auftragen und 5-10 Minuten einmassieren. Lassen Sie die Maske 45-60 Minuten einwirken.

Danach waschen Sie Ihre Haare mit Shampoo, bis sich die gesamte Maskenmischung mit Wasser auflöst. Sobald Ihr Haar trocken ist, tragen Sie einen Teelöffel Kokosöl auf Ihre Kopfhaut auf und lassen Sie es einziehen. Sie können diese Maske mindestens einmal pro Woche verwenden, bis sich Ihr Kopfhautzustand verbessert.

3. Mischen Sie es mit Haarpflegeprodukten

Sie können Kokosöl verwenden, um Schuppen zu behandeln, indem Sie es in Ihr Shampoo, Ihre Spülung oder sogar die Produkte mischen, die Sie zum Stylen Ihres Haares verwenden.

Geben Sie einfach ein paar Tropfen Kokosöl in diese Produkte und mischen Sie sie dann, bis sie gleichmäßig verteilt sind. Verwenden Sie es wie gewohnt auf Ihrem Haar und beobachten Sie das Ergebnis nach einigen Wochen der Anwendung.

Was Sie bei der Verwendung von Kokosöl beachten sollten

Obwohl es gleichbedeutend mit trockener Kopfhaut ist, können manche Menschen aufgrund einer übermäßigen Haarölproduktion auch Schuppenprobleme haben. Ihre Kopfhaut ist ein idealer Nährboden für eine Pilzart namens Malassezia . Dieser Pilz lebt, indem er das Öl auf der Kopfhaut abbaut und dann als Nebenprodukt Ölsäure produziert.

Eine übermäßige Ölproduktion auf der Kopfhaut führt zu unkontrolliertem Pilzwachstum. Die von diesem Pilz produzierte Ölsäure reizt dann Ihre Kopfhaut und macht sie trocken. Infolgedessen treten auch Schuppenprobleme auf.

Die Vorteile von Kokosöl für das Haar sind vielversprechend, insbesondere zur Überwindung des Schuppenproblems. Sie müssen jedoch mehr über Ihr Schuppenproblem wissen, bevor Sie es verwenden. Kokosöl sollte nicht verwendet werden, wenn Ihr Schuppenproblem durch eine übermäßige Produktion von Haaröl verursacht wird oder wenn Sie eine Allergie gegen diese Art von Öl haben.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found