Infektionen während der Schwangerschaft, die häufig auftreten und auf die Sie achten müssen

Schwangere Frauen sind anfälliger für Infektionen aufgrund hormoneller Veränderungen, die das Immunsystem unterdrücken und den Körper leicht ermüden. Bei mehreren Arten von Infektionen während der Schwangerschaft sollten Mütter vorsichtig sein. Welche Infektionen sind das?

Einige Infektionen während der Schwangerschaft, die häufig auftreten

Es gibt verschiedene Arten von Infektionen während der Schwangerschaft, die bekannt sein müssen:

1. Bakterielle Vaginose

Bakterielle Vaginose (BV) ist eine bakterielle Infektion, die die Vagina angreift. Eine von fünf schwangeren Frauen kann diese vaginale Infektion entwickeln. Bakterielle Vaginose während der Schwangerschaft tritt aufgrund von hormonellen Schwankungen der Schwangerschaft auf. Zu den Symptomen gehören ein gräulicher, fischig riechender Ausfluss, schmerzhaftes Wasserlassen und vaginaler Juckreiz.

Unbehandelt halten die BV-Symptome lange an. Die Auswirkungen auf Babys können zu früh geboren werden oder ein niedriges Geburtsgewicht haben.

2. Vaginale Hefepilzinfektion

Schwangere sind neben bakteriellen Infektionen auch anfällig für Hefepilzinfektionen in der Vagina. Vaginale Hefepilzinfektionen während der Schwangerschaft werden im Allgemeinen durch ein übermäßiges Wachstum des Pilzes Candida albicans verursacht, der durch einen erhöhten Östrogenspiegel beeinflusst wird. Höhere Östrogenspiegel während der Schwangerschaft führen dazu, dass Ihre Vagina mehr Glykogen produziert, was es der Hefe erleichtert, dort zu gedeihen.

Die Ausbreitung dieses Pilzwachstums führt dazu, dass die Vagina juckt und sich heiß anfühlt, beim Wasserlassen oder beim Sex schmerzhaft ist und vaginaler Ausfluss riecht. Aus dem gleichen Grund sind neben Schwangeren auch stillende Mütter anfällig für diese Infektion.

3. Infektion mit Streptokokken der Gruppe B

Eine Infektion mit Streptokokken der Gruppe B (GBS) ist eine bakterielle Infektion, die häufig die Vagina oder den Anus einer schwangeren Frau befällt. Strep B selbst ist eigentlich eine Art von Bakterien, die häufig im Körper leben.

Eine B-Strep-Infektion kann Blasen- und Uterusinfektionen verursachen. Schwangere, die positiv auf GBS sind, können die Infektion über den Blutkreislauf in der Plazenta oder während der Geburt an ihre Babys weitergeben. Das Infektionsrisiko bei Säuglingen ist jedoch eher gering. Nur 1 von 2.000 Fällen einer Infektion während der Schwangerschaft verursacht eine Streptokokken-Infektion beim Baby.

In schweren Fällen kann eine B-Strep-Infektion in der Schwangerschaft zu Fehlgeburten, Meningitis, Sepsis, Lungenentzündung und Totgeburt führen. Dies ist jedoch sehr selten.

Dennoch sollte GBS nicht ignoriert werden. Schwangere sollten bei Verdacht auf eine GSB-Infektion einen Arzt aufsuchen.

4. Trichomoniasis

Trichomoniasis ist eine Infektion, die durch einen Parasiten namens Trichomonas vaginalis verursacht wird. Trichomoniasis ist eine Geschlechtskrankheit, die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden kann.

Eine Infektion mit Trichomoniasis während der Schwangerschaft kann das Risiko einer Frühgeburt oder sogar eines niedrigen Geburtsgewichts erhöhen. Obwohl selten, besteht auch die Möglichkeit, dass die Infektion während der Geburt auf das Baby übertragen wird.

Verhindern Sie, dass sich die Mutter leicht ansteckt

Infektionen während der Schwangerschaft können mit einer Vielzahl einfacher Dinge, die Sie jeden Tag tun können, tatsächlich verhindert werden. Nämlich:

  • Vergessen Sie nicht, sich bei jeder Aktivität die Hände mit Wasser und Seife zu waschen. Dies ist sehr wichtig, insbesondere nach dem Toilettengang, dem Schneiden von rohem Fleisch, Gemüse und Spielen mit Kindern
  • Essen Sie Lebensmittel, deren Fleisch richtig gekocht ist. Essen Sie kein rohes Fleisch wie Sushi oder Sashimi zuerst
  • Verzehren Sie keine unpasteurisierten oder rohen Milchprodukte
  • Besteck, Tassen und Speisen nicht mit anderen teilen
  • Vermeiden Sie es, Katzenstreu direkt zu reinigen, und es ist eine gute Idee, den direkten Kontakt mit Haustieren während der Schwangerschaft zu vermeiden.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie einige wichtige Impfstoffe erhalten, um schwanger zu werden, einschließlich Hepatitis-, Meningitis- und Tetanus-Impfstoffe.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found