Überwindung der richtigen Arzneimittelallergie und Behandlung

Eine Arzneimittelallergie wird durch eine abnorme Reaktion des Immunsystems auf ein Arzneimittel verursacht. Dieser Zustand verursacht nicht nur eine Ansammlung von störenden Symptomen, sondern behindert auch die Behandlung einer Krankheit. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie Sie diese behandeln und vorbeugen können, wenn Sie gegen eine bestimmte Art von Medikamenten allergisch sind.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Wie behandelt man eine rezidivierende Arzneimittelallergie?

Allergische Reaktionen sollten nicht toleriert werden. Wenn sie zu spät oder nicht richtig behandelt werden, können leichte Allergiesymptome schwerwiegend werden. Bei manchen Menschen besteht sogar das Risiko einer Anaphylaxie, einer schweren, lebensbedrohlichen allergischen Reaktion.

Hier sind verschiedene Behandlungen, die bei Arzneimittelallergien helfen können:

1. Hören Sie auf, das Medikament zu nehmen

Wenn Sie kurz nach der Einnahme des Arzneimittels allergische Symptome wie Kurzatmigkeit und Juckreiz verspüren, beenden Sie die Anwendung sofort. Zwingen Sie sich auch nicht, die nächste Dosis einzunehmen.

Allergische Reaktionen treten normalerweise innerhalb von Minuten bis Stunden nach Einnahme des Arzneimittels auf. Zu den Arten von Medikamenten, die am häufigsten allergische Reaktionen verursachen, gehören:

  • Antibiotika wie Penicillin.
  • Aspirin und nichtsteroidale Schmerzmittel (NSAIDs).
  • Chemotherapeutika gegen Krebs.
  • Arzneimittel gegen Autoimmunerkrankungen, einschließlich Rheuma.
  • Kortikosteroid-Creme oder -Lotion.
  • HIV/AIDS-Medikamente.
  • Arzneimittel/Nahrungsergänzungsmittel/Vitamine enthaltend Bienenpollen.
  • Echinacea, Kräuter, die häufig bei Erkältungen verwendet werden.
  • Farbstoff für MRT, CT Scan, etc (Röntgenkontrastmittel).
  • Opiate bei chronischen Schmerzen.
  • Lokale Betäubung.

Notieren Sie, welche Medikamente Sie einnehmen und wann Allergiesymptome auftreten. Gehen Sie danach zum Arzt oder Apotheker, um sich zu beraten und herauszufinden, welches Medikament die Reaktion auslöst. Fragen Sie nach alternativen Medikamenten, die für Sie sicherer sind.

Führen Sie Aufzeichnungen über Ihre Medikamente und Alternativen. Auf diese Weise können Sie Arzneimittelallergien behandeln, die von Zeit zu Zeit wiederkehren können. Diese Aufzeichnung hilft auch medizinischem Personal oder anderen, Ihnen nicht das falsche Medikament zu verabreichen.

Lernen Sie die Nasenspülung und den Umgang mit Allergien kennen

2. Einnahme von Allergiemedikamenten

Allergikern wird dringend empfohlen, Allergiemedikamente aufzubewahren und überall hin mitzunehmen. Auf diese Weise beenden Sie bei einer Reaktion einfach die Einnahme des Medikaments und lindern die Symptome durch die Einnahme von Allergiemedikamenten.

Die am häufigsten verwendeten Medikamente zur Behandlung von Arzneimittelallergien sind Antihistaminika und Kortikosteroide. Beide sind wirksam bei der Linderung leichter Allergiesymptome wie Hautausschläge und Rötungen, Niesen und laufende Nase bis hin zu roten Augen.

Wenn eine allergische Reaktion Kurzatmigkeit und Husten verursacht, kann ein bronchodilatatorisches Medikament wie Albuterol verwendet werden. Sie sollten jedoch zuerst einen Arzt aufsuchen, da Allergiemedikamente bei manchen Menschen auch allergische Reaktionen auslösen können.

3. Tragen Sie eine Steroidcreme auf, um den Juckreiz zu lindern

Neben der Einnahme von Medikamenten können Sie bei Allergien auch steroidhaltige Hydrocortison-Creme gegen Juckreiz auftragen. Im Allgemeinen erhalten Sie eine Creme mit einer üblichen Steroiddosis.

Zögern Sie nicht, Ihren Arzt oder Apotheker um Rat zur Anwendung von Steroiden zu fragen. Der Grund ist, dass Sie Steroidcremes nicht zu oft, zu viel oder langfristig verwenden sollten, da dies Nebenwirkungen verursachen kann

4. Adrenalin-Injektion

Adrenalin-Injektionen können als Erste Hilfe bei einer schweren allergischen Reaktion, die als anaphylaktischer Schock bekannt ist, verabreicht werden. Adrenalin wirkt, indem es Körpersysteme wiederherstellt, die zuvor während einer allergischen Reaktion von Histamin beeinflusst wurden.

Sie sollten Adrenalin spritzen, sobald eine anaphylaktische Reaktion auftritt. Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion sind Ohnmacht, schwacher Herzschlag, Kurzatmigkeit, starker Juckreiz, Schwellung und Rötung der Haut.

Wenden Sie diese Notfallbehandlung bei Allergien genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Nach der Einnahme des Medikaments müssen Sie auch noch die Notaufnahme aufsuchen, da eine allergische Reaktion jederzeit wiederkommen kann.

Medikamentenallergiebehandlung zu Hause

Neben der Einnahme von Medikamenten ist es auch wichtig, verschiedene häusliche Pflegehilfen zu leisten, um allergische Symptome zu lindern. Hier sind einige einfache Dinge, die Sie ausprobieren können.

1. Nimm ein warmes Bad

Ein warmes Bad ist eines der Hausmittel, um Juckreiz aufgrund von Medikamentenallergien zu behandeln. Nicht nur das, das Baden mit warmem Wasser hilft auch, Schwellungen im Körper aufgrund von allergischen Reaktionen zu lindern.

Stellen Sie vor dem Duschen sicher, dass das verwendete Wasser warm und nicht heiß ist. Heißes Wasser kann die Feuchtigkeit in Ihrer Haut tatsächlich entfernen und Ihren Juckreiz verschlimmern.

2. Tragen Sie Galmeilotion auf

Calamin ist ein Arzneimittel in Form einer Lotion, das zur Behandlung von Juckreiz aufgrund von Arzneimittelallergien verwendet werden kann. Wenn es auf eine juckende Beule oder einen Ausschlag aufgetragen wird, erzeugt es ein kühlendes Gefühl, das die Entzündung in Ihrer Haut lindern kann.

Waschen Sie Ihre Hände und juckende Haut mit Wasser und Seife, bevor Sie Galmeilotion verwenden. Danach die Lotion wie auf der Packung angegeben auftragen. Verwenden Sie nicht zu viel oder zu wenig als empfohlen.

Haben Sie eine Spermienallergie, einen Mythos oder eine Tatsache?

3. Komprimieren von Eis auf juckende Haut

Die American Academy of Dermatology empfiehlt, bei einer wiederkehrenden Medikamentenallergie eine Kompresse auf die juckende Hautpartie aufzulegen. Sie können diese Behandlung durchführen, indem Sie eine mit kaltem Wasser gefüllte Flasche oder ein sauberes, mit Wasser angefeuchtetes Tuch anbringen.

Du kannst auch ein paar Eiswürfel in eine Plastiktüte geben und das Plastik mit einem dünnen Tuch abdecken. Tragen Sie die Kompresse für 5-10 Minuten auf die juckende und geschwollene Hautpartie auf, bis der Juckreiz nachlässt.

4. Verwenden Sie eine Feuchtigkeitscreme

Neben einem Eisbeutel können Sie auch eine Hautfeuchtigkeitscreme auftragen, die normalerweise jeden Tag nach dem Abkühlen im Kühlschrank verwendet wird. Tragen Sie eine kühle Feuchtigkeitscreme auf juckende Haut auf, um Juckreiz aufgrund von Arzneimittelallergien zu behandeln.

Arzneimittelallergien verursachen bei manchen Menschen beunruhigende und sogar schwere Symptome. Obwohl Allergien nicht geheilt werden können, kann die Einnahme von Medikamenten helfen, die Symptome zu lindern und ein erneutes Auftreten von Allergien in der Zukunft zu verhindern.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found