6 Arten von ätherischen Ölen zur Behandlung von Verdauungsproblemen

Ätherische Öle werden seit Jahrhunderten als natürliche Heilmethode verwendet, vom alten Ägypten bis zum Römischen Reich. Auch heute noch ist dieses Öl häufig anzutreffen, obwohl sich seine Funktion in die Aromatherapie verlagert hat. Tatsächlich hat dieses Öl verschiedene Eigenschaften, die nicht weniger stark sind als moderne Behandlungen. Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, wie zum Beispiel Krankheiten, die das Verdauungssystem angreifen, ist es nicht falsch, sich ätherische Öle anzusehen, die Ihre Beschwerden beantworten können.

Verdauungsprobleme, die mit ätherischen Ölen behandelt werden können

Bei Verdauungsproblemen müssen Sie sich sehr unwohl fühlen. Die Aktivitäten sind begrenzt und Ihnen wird normalerweise empfohlen, auf bestimmte Speisen oder Getränke zu verzichten. Es gibt verschiedene Verdauungsprobleme, die den Körper angreifen können. Verstopfung, Geschwüre, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Blähungen, Magengeschwüre und Gastritis sind einige Beispiele. Normalerweise werden diese Probleme mit Medikamenten behandelt, die von einem Arzt verschrieben oder in einer Apotheke gekauft werden. Es stellt sich jedoch heraus, dass ätherische Öle auch helfen können, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Lernen Sie die Vorteile ätherischer Öle kennen

Zusätzlich zu seinem wohlriechenden Geruch, der als Duftstoff verwendet werden kann, haben die alten Völker ätherische Öle als Methode der Kräuter- und traditionellen Medizin verwendet. Dieses Öl selbst wird aus bestimmten Pflanzenteilen gewonnen. Es kann aus Blättern, Wurzeln, Stängeln, Blüten, Früchten oder Pflanzensaft stammen. Diese Pflanzen durchlaufen dann einen Destillations- oder Destillationsprozess, um ein hohes Konzentrat zu erhalten, das ein sehr starkes Aroma binden kann.

Ätherische Öle können als Aromatherapie, Salbenmischungen und Massageöle verwendet werden. Dieses Öl sollte nicht direkt konsumiert (verschluckt) werden, da einige Arten dieses Öls gefährlich sind und nicht als innere Medizin wirken. Seine Eigenschaften sind weithin bekannt, um verschiedene körperliche und geistige Beschwerden wie Verbrennungen, Infektionen, Reizungen, Bluthochdruck, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit, Depressionen und Angstzustände zu behandeln. Durch die Nase eingeatmet, kann das Aroma die Nerven und Organe des Körpers stimulieren, entsprechend dem verabreichten Stimulans zu reagieren.

Die Sorten sind gut bei Verdauungsproblemen

Wenn Sie Verdauungsprobleme haben, die nicht verschwinden oder sehr stören, versuchen Sie die folgende Aromatherapie.

1. Pfefferminze

Laut einer Studie des University of Maryland Medical Center ist ätherisches Pfefferminzöl reich an Verbindungen, die die Verdauungsmuskulatur beruhigen und dabei helfen können, verschiedene Gase loszuwerden, die Magenschmerzen verursachen. Sie können dieses ätherische Öl probieren, wenn Sie Übelkeit, Durchfall oder Magenkrämpfe haben. Pfefferminze hat auch gute antibakterielle und antivirale Funktionen, um Reizungen des Verdauungssystems zu reduzieren.

2. Orange

Orangenöl enthält viele Antioxidantien, die nützlich sind, um die Ausdauer zu erhöhen und Entzündungen im Verdauungstrakt zu reduzieren. Schalten Sie die Aromatherapie mit Zitrusöl ein, wenn Sie Menstruationsschmerzen haben, da Orangen die Schmerzen von Magenkrämpfen lindern können. Aromatherapie ist auch gut für diejenigen unter Ihnen, die aufgrund des krampflösenden Inhalts, der Kontraktionen überwinden kann, an Verstopfung und Durchfall leiden.

3. Zitronen

Eine im Iranian Red Crescent Medical Journal veröffentlichte Studie besagt, dass sich das Inhalieren von Zitronenöl bei der Linderung von Übelkeit und Erbrechen als wirksam erwiesen hat. Sie können Zitronenöl auch als Aromatherapie verwenden, wenn Sie Bauchschmerzen haben. Um Infektionen zu lindern, enthält Zitronenöl natürliche antiseptische Eigenschaften, die gut für Ihre Verdauung sind.

4. Lavendel

Wenn Ihnen übel wird, schalten Sie sofort ätherisches Lavendelöl für die Aromatherapie ein. Dieses Öl hat eine antiemetische Funktion, die nützlich ist, um Übelkeit zu reduzieren und Erbrechen zu verhindern. Darüber hinaus wirkt dieses ätherische Öl beruhigend, damit sich Ihre Verdauung und Ihr Körper besser erholen können.

5. Kamille

Wie Lavendel hat das ätherische Kamillenöl eine antiemetische Funktion, um Übelkeit zu lindern. Darüber hinaus ist Kamille wirksam, um Entzündungen wie Gastritis zu reduzieren und Magengeschwüren vorzubeugen. Kamillenöl entspannt die Muskeln und Darmwände, die aufgrund seiner krampflösenden Funktion unter Kontraktionen leiden.

6. Ingwer

Die Wirksamkeit von Ingwergetränk zur Linderung verschiedener Verdauungsprobleme wird seit langem geglaubt. Es stellt sich jedoch heraus, dass das Einatmen des Aromas auch die gleiche Wirkung auf Ihr Verdauungssystem hat. Ätherisches Ingweröl kann Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, Durchfall und Erkältungen lindern. Ingwer ist in der Tat als Analgetikum oder Schmerzmittel und entzündungshemmend wirksam, sodass sich Ihre Verdauungsprobleme schneller erholen können.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found