4 Gründe, warum Menschen Angst haben zu versagen, wenn sie etwas tun

Viele Leute sagen, dass Scheitern eine ganz normale Sache ist, um erfolgreich zu sein. Es gibt jedoch immer noch viele Menschen, die Angst vor dem Scheitern haben, wenn sie etwas Wichtiges tun. Was sind die Gründe dafür, dass Menschen Angst vor dem Scheitern haben?

Sehen Sie sich die folgende Rezension an, um die Antwort zu erfahren.

Verschiedene Gründe, warum Menschen Angst haben zu versagen, wenn sie etwas tun

Jeder mag kein Scheitern. Diese Abneigung kann zu einer Angst werden, die den Erfolg behindern kann.

Angst ist ein menschliches Gefühl und für jeden natürlich. Diese Emotionen führen jedoch dazu, dass Sie versuchen, gefährliche Situationen zu vermeiden, sodass die Menschen weniger wahrscheinlich ihr Bestes geben und Selbstzweifel haben.

Hier sind einige Gründe, warum Menschen Angst vor dem Scheitern haben. Dies soll in der Lage sein, festzustellen, ob einige der unten aufgeführten Ursachen bei Ihnen auftreten, und die Angst zu reduzieren.

1. Der Grund für die Angst vor dem Versagen liegt in einem Kindheitstrauma

Einer der Gründe, warum Menschen Angst vor dem Versagen haben, kann ein Kindheitstrauma sein. Wie auf der Seite der Cornerstone University berichtet, können Eltern oder Erwachsene in Ihrer Umgebung, die als Kind sehr kritisch waren, die Denkweise eines Kindes über das Versagen schädigen.

Zum Beispiel entwickeln Eltern oder Erwachsene, die den Handlungen ihrer Kinder sehr kritisch gegenüberstehen, bei ihren Kindern Versagensängste bis ins Erwachsenenalter.

Sei es, Kinder zu schelten, wenn sie sich nicht an die in der Schule geltenden Regeln halten, oder einfach nur Aufgaben zu erledigen, ohne die Anweisungen zu sehen, obwohl die Ergebnisse stimmen.

Infolgedessen bilden solche Kindheitserfahrungen oft ein Kind, das die Erlaubnis braucht, etwas zu tun. Dies liegt daran, dass sie denken, dass jedes Verhalten die Zustimmung der Eltern erfordert, um nicht als Versagen angesehen zu werden, und dies überträgt sich auf das Erwachsenenalter.

2. Hat eine perfektionistische Natur

Neben den Erfahrungen aus der Kindheit haben Menschen Angst vor dem Scheitern, weil sie ein perfektionistisches Wesen haben.

Menschen, die Perfektionisten sind, erwarten in der Regel, dass sowohl von anderen als auch von sich selbst alles perfekt läuft. Dies liegt daran, dass sie in der Regel einen ziemlich hohen Standard für die Ergebnisse einer Arbeit haben.

Perfektionismus findet man tatsächlich oft bei harten Arbeitern. Diese Art von Verhalten kann jedoch giftig sein, wenn Sie sich gestresst und ängstlich fühlen, wenn die erwarteten Ergebnisse nicht wie erwartet sind.

Daher hat Perfektionismus große Angst davor, sich versagt zu fühlen, also kann er sich bei der Ausübung eines Jobs öfter in seiner Komfortzone fühlen, um sich perfekt zu fühlen.

Infolgedessen verpasst diese Eigenschaft oft Gelegenheiten, mehr zu lernen und aus Fehlern und Misserfolgen zu wachsen.

3. Eine ungesunde Beziehung führen

Menschen mit ungesunden Beziehungen können tatsächlich der Grund für ihre Angst vor dem Scheitern sein.

Diese ungesunde Beziehung kann von jedem kommen, egal ob Eltern oder Partner. Diese Angst entsteht jedoch tendenziell aus der Beziehung zwischen dem Kind und den Eltern.

Nicht selten werden Misserfolge in der Kindheit als arm, machtlos, unpopulär und körperlich unattraktiv angesehen.

Tatsächlich werden Fernsehsendungen unattraktiver Menschen häufiger als verspottet und gemobbt angesehen.

Diese Definition von Scheitern schafft letztlich eine Kultur der Angst und der Vermeidung von Scheitern. Indirekt denken Kinder, dass sie, wenn sie scheitern, von ihren Freunden geächtet und für ihr Leben als nutzlos angesehen werden.

Diese Ansicht wird auch von Eltern verschärft, die der Meinung sind, dass schlechte Noten bedeuten, dass sie von ihren eigenen Eltern nicht geliebt werden. Infolgedessen empfinden Kinder, dass Versagen eine Bedrohung für ihr persönliches und soziales Leben darstellt.

4. Nicht zuversichtlich

Schließlich ist mangelndes Selbstvertrauen auch einer der Gründe, warum Menschen beim Tun Angst vor dem Scheitern haben.

Menschen mit Selbstvertrauen wissen normalerweise, dass etwas, an dem sie arbeiten, nicht immer funktioniert. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl neigen jedoch dazu, Dinge zu vermeiden, auf Nummer sicher zu gehen und nichts Neues auszuprobieren.

Aber nicht jeder, der unsicher geboren wird, hat Angst vor dem Scheitern. Viele Menschen haben es geschafft, ihr Selbstbewusstsein zu stärken, haben aber dennoch Angst vor dem Scheitern.

Der Grund für die Angst vor dem Versagen hängt eigentlich mit der Selbstbildung zusammen, die von der Umgebung beeinflusst wird. Lehrt Ihre Umgebung die Bedeutung von Scheitern, ist ein verzögerter Erfolg oder ein Fehler, der überhaupt nicht korrigiert wird.

k├╝rzliche Posts