13 Möglichkeiten, nach dem Verlust eines Babys von einer Depression aufzustehen

Ein Baby zu verlieren ist sicherlich eine sehr traurige Sache für alle werdenden Eltern, insbesondere für Mütter. Nicht selten führt das Gefühl der Trauer zu Stress. Aber lass dich nicht in Trauer verstricken, Mama. Beeilen Sie sich und kehren Sie ins Leben zurück. Hoffentlich können die folgenden Tipps Müttern helfen, damit umzugehen.

Wie man sich nach dem Verlust eines Babys von einer Depression erholt

Nach Angaben der Mayo Clinic haben etwa 10 bis 20 Prozent der schwangeren Frauen eine Fehlgeburt und die meisten Frauen leiden unter Stress durch einen längeren Verlust.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie mit Ihrer Trauer und Ihren Wunden Frieden schließen können.

1. Lass dir von anderen helfen

Trauer über den Verlust eines Babys ist in der Tat eine Mutter, die fühlt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Menschen um Sie herum diese Gefühle nicht verstehen können.

Familie und Freunde werden sicherlich traurig sein, wenn sie den Zustand der Mutter sehen, die in Trauer aufgelöst ist. Beziehen Sie daher andere Menschen in den Umgang mit der Trauer ein, die Sie erleben.

Bitten Sie Ihre Nächsten um Unterstützung, damit Sie aufstehen und Ihr Leben weiterleben können. Lassen Sie sich von aufrichtigen Menschen durch diesen Kummer helfen.

2. Drücken Sie Ihre Traurigkeit aus

Lass die Mutter nicht all den Kummer und die Traurigkeit zu tief vergraben. Lass es mit Tränen oder sogar Wut raus.

Gefühle auszudrücken ist besser, als Mama sie in ihrem Herzen zu behalten und so zu tun, als wäre alles in Ordnung.

Zögern Sie außerdem nicht, die Gefühle Ihrer Mutter mit anderen zu teilen, um sich erleichtert zu fühlen.

3. Lebe weiter, auch wenn du Kummer hast

Die Trauer über den Verlust eines Babys ist sicherlich für jeden eine sehr schwierige Erfahrung, auch für Mütter. Tatsächlich kann die Trauer nie verschwinden. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie nicht mit Ihrem Leben weitermachen können.

Akzeptiere die Situation, die du erlebt hast, rette den Kummer und lebe das Leben, auch wenn die Trauer immer da ist. Der Punkt ist, lass dich nicht von der Trauer kontrollieren.

4. Sag positive Sätze

Wenn Sie sich weiterhin in Traurigkeit auflösen, werden die Gedanken Ihrer Mutter mit negativen Sätzen und Bedauern gefüllt sein.

Verwandeln Sie den Satz langsam in positive Sätze. Bleiben Sie optimistisch für morgen.

Versuchen Sie, langsam ein bisschen Mama herauszuholen, um das Gefühl zu haben, dass alles gut wird. Mit der Zeit werden diese Gefühle wahr.

5. Warte, bis du wieder bereit bist, Sex zu haben

Der Verlust eines Babys kann auch eine Veränderung der Beziehung der Mutter zu ihrem Partner bewirken.

Es gibt Paare, die weiterhin Sex haben können, um es sich bequem zu machen, aber es gibt auch Paare, die Sex als besorgniserregend und traumatisierend empfinden.

Das Paar möchte vielleicht schon ein weiteres Baby, aber die Mutter ist noch nicht bereit. Nehmen Sie nicht sofort negativ an, Sie müssen nur mit ihr sprechen.

6. Bleibe mit deinem Mann intim

Selbst wenn Sie nicht bereit sind, Sex zu haben, muss es bei Intimität nicht um Sex gehen. Mütter können Intimität mit Partnern wie Küssen und Umarmungen aufrechterhalten.

Obwohl die Gefühle der Mutter nicht vollständig gelindert werden, kann Körperkontakt dem Körper helfen, das Hormon Oxytocin zu produzieren. Diese Hormone sind gut, um Ihre Gefühle von Traurigkeit und Stress zu reduzieren.

7. Bücher lesen

Eine andere Möglichkeit, mit Depressionen und Stress durch den Verlust eines Babys umzugehen, ist das Lesen von Büchern. Wählen Sie Bücher aus, die Geschichten über die Erfahrungen anderer Menschen mit ihren Fehlgeburten erzählen.

Durch das Lesen von Büchern können Sie erkennen, dass Sie damit nicht allein sind. Auch Mütter können den Tipps folgen, die von diesen Menschen gelebt wurden.

8. Folge der Community

Seien Sie versichert, dass Sie nicht allein sind. Ich kann Leute finden, die das gleiche erlebt haben.

Versuchen Sie, Diskussionsforen im Internet oder in der realen Welt zu finden, um die gleiche Erfahrung zu teilen.

Vielleicht tut es weh, wenn du mit anderen über die Traurigkeit deiner Mutter sprichst. Die Mutter erwartete jedoch sicherlich nicht, was sie bekommen würde, wenn sie sich einer Gemeinschaft anschloss, die die gleiche Erfahrung machte.

Wie die Unterstützung von Freunden, Verwandten und neuen Menschen das Herz der Mutter stärkt.

9. Ignoriere Kommentare von denen, die es nicht verstehen

Wenn eine Mutter den Verlust eines Babys betrauert, findet sie möglicherweise einige Menschen, die kein Mitgefühl haben und sogar verletzende Sätze äußern.

Ignoriere ihre Worte und vermeide es, mit Menschen zu interagieren, die die Probleme der Mutter nicht verstehen. Triff dich besser mit Leuten, die den Zustand der Mutter verstehen.

10. Unterziehen Sie sich einer psychologischen Beratung

Zusätzlich zum Gespräch mit engen Freunden oder der Familie möchten Sie vielleicht ein Beratungsgespräch mit einem Psychologen versuchen.

Psychologen sind Experten auf dem Gebiet der Psychologie. Die Beratung durch einen Psychologen ermöglicht es Müttern, den besten Rat zu erhalten, den andere nicht erhalten.

11. Denken Sie an Ihre Gesundheit

Es ist in Ordnung für Mütter, die Traurigkeit zu spüren, ein Baby zu verlieren. Sie sollten jedoch die Grenzen der Mutter kennen. Der Grund dafür ist, dass psychische Zustände die Gesundheit des Körpers als Ganzes beeinträchtigen.

Nach Angaben der American Pregnancy Association kann der Stress einer Fehlgeburt zu Schwindel, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten führen. Lässt diese Mutter es weiterhin zu, kann der Körper erkranken.

Verlieren ist eine schwere Sache, sogar Mütter können sich selbst die Schuld geben. Versuchen Sie jedoch, um der Gesundheit der Mutter willen zu vergeben und sich selbst zu lieben.

12. Bereiten Sie sich darauf vor, es erneut zu versuchen

Auch wenn Sie ein Baby verloren haben, heißt das nicht, dass Sie es nicht noch einmal versuchen können. Machen Sie die Erfahrung einer Fehlgeburt oder des Todes Ihres Kindes zu einer wertvollen Erfahrung.

Beschäftigen Sie sich damit, herauszufinden, was Sie für die nächste Schwangerschaft vorbereiten müssen und was Sie tun müssen, um dasselbe Problem zu vermeiden.

13. Komm dem Allmächtigen näher

Eine andere Sache, an die Sie sich erinnern sollten, wenn Sie ein Baby verlieren, ist, Gott näher zu kommen. Seien Sie versichert, dass das Baby der Mutter jetzt bei Ihm ist und es dort glücklich ist.

Kommen Sie Gott näher, indem Sie beten. Bitten Sie ihn, Ihnen die Kraft und den Mut zu geben, das Leben zu leben und aus der Trauer aufzustehen.

k├╝rzliche Posts

$config[zx-auto] not found$config[zx-overlay] not found